Archiv für Oktober 2016

Polenta-Pizza mit Tomaten, Oliven und Schafskäse

Montag, 31. Oktober 2016

Zutaten (2 Portionen):
150 g Maisgrieß, 100 g Schafskäse, 5 Tomaten, 1 orange Paprika, 10 schwarze Oliven entsteint, 5 Anchovisfilets, 4 EL Olivenöl, mediterrane Kräutermischung, Kräutersalz

Polenta-Pizza mit Tomaten, Oliven und Schafskäse roh

Zubereitung:
Doppelte Menge Wasser als Maisgrieß aufkochen, Kräutersalz und Maisgrieß hinzufügen. 10 Minuten gar dämpfen lassen.

In der Zwischenzeit Tomaten und Paprika waschen, längs halbieren. Von den Tomaten den Stielansatz herausschneiden, dann in dickere Scheiben schneiden. Von der Paprika den Stiel samt Kerne und die weißen Trennwände entfernen, dann quer in Stücke schneiden. Oliven in Ringe schneiden und den Schafskäse in in dünne Scheiben.

Eine ofenfeste niedrige Auflaufform mit Öl einpinseln. Die Polentamasse gleichmäßig auf den Boden streichen. Dann die Tomaten- und Paprikastücke, Oliven und Anchovis darauf verteilen. Mit der Kräutermischung und -salz würzen. Obenauf die Schafskäsescheiben legen.

Im Ofen bei 180°C Heißluft ca. 30 Minuten backen, bis der Schafkäse leicht gebräunt ist.

Polenta-Pizza mit Tomaten, Oliven und Schafskäse

Radieschen-Creme

Montag, 24. Oktober 2016

Zutaten (2 Portionen):
1 Bund Radieschen, 125 g Schafmilch-Joghurt, 2 TL Zitronensaft, 1 EL schwarzen Sesamsamen, 1 EL Schnittlauchröllchen, etwas Räuchersalz, schwarzen Pfeffer aus der Mühle

Radieschen-Creme

Zubereitung:
Kohlblätter in Streifen schneiden und 3 Minuten blanchieren. Kohlwasser abgießen und zum Kochen der Nudeln verwenden. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen, klein würfeln. Tomate waschen und ebenfalls würfeln.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel hinzufügen und leicht braun rösten. Knoblauch untermengen und die Anschovis mit einer Küchenschere in dünnen Streifen dazu schneiden. Sauce einkochen lassen, ggfs. etwas Wasser hinzufügen. Die Kohlstreifen einrühren und etwas mitdünsten. Mit den fertigen Nudeln servieren.

Kohlrabi-Pastinaken-Auflauf

Montag, 24. Oktober 2016

Zutaten:
2 Kohlrabi, 4 Pastinaken, 1 Knoblauchzehe, 200 g Reibkäse, 250 g Crème fraîche, 125 g Joghurt, 5 Zweige Thymian, Kräutersalz, schwarzen Pfeffer aus der Mühle

Kohlrabi-Pastinaken-Auflauf roh

Zubereitung:
Kohlrabi und Pastinaken schälen. Mit der Küchenmaschine in dünne Scheiben hobeln. Knoblauchzehe schälen und ggfs. den grünen Keim entfernen. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen.

In einer Schüssel die Kohlrabi- und Pastinakenscheiben mit der Crème fraîche, dem Joghurt, Thymian, Kräutersalz, Pfeffer und etwas Reibkäse gründlich vermengen.

Die Masse in eine Auflaufform schütten und glatt streichen. Mit dem restlichen Reibkäse und einigen Thymianspitzen bestreuen. Im Backofen bei 180° C Heißluft ca. 50 Minuten backen, bis das Gemüse gar ist. Mit einer Radieschen-Creme servieren.

Kohlrabi-Pastinaken-Auflauf

Chili-Nudeln mit toskanischem Schwarzkohl Ragout

Montag, 24. Oktober 2016

Zutaten (2 Portionen):
250 g Chili-Nudeln, 6 Blätter toskanischen Schwarzkohl, 1 Tomate, 1 kleine Zwiebel, 2 fermentierte Knoblauchzehen (Black Gold of Texas), 8 Anchovisfilets in Öl, 3 EL Olivenöl, schwarzen Pfeffer aus der Mühle

Toskanischer Schwarzkohl

Zubereitung:
Kohlblätter in Streifen schneiden und 3 Minuten blanchieren. Kohlwasser abgießen und zum Kochen der Nudeln verwenden. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen, klein würfeln. Tomate waschen und ebenfalls würfeln.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel hinzufügen und leicht braun rösten. Knoblauch untermengen und die Anschovis mit einer Küchenschere in dünnen Streifen dazu schneiden. Sauce einkochen lassen, ggfs. etwas Wasser hinzufügen. Die Kohlstreifen einrühren und etwas mitdünsten. Mit den fertigen Nudeln servieren.

Toskanische Schwarzkohl Frittata

Samstag, 22. Oktober 2016

Zutaten (2 Portionen):
6 Blätter toskanischen Schwarzkohl, 5 Erdäpfel (Kartoffel), 8 getrocknete Tomaten in Öl, 2 Schalotten, 1 Knoblauchzehe, 3 Eier, 5 EL Olivenöl, Rosmarin, Oregano, Thymian, Chili-Pulver, mediterranes Gewürzsalz, schwarzen Pfeffer aus der Mühle

Toskanischer Schwarzkohl

Zubereitung:
Erdäpfel waschen, schälen und stifteln. Schalotten und Knoblauch schälen. Schalotten würfeln. Kohlblätter in feine Streifen schneiden, waschen und abtropfen lassen. Getrocknete Tomaten in Streifen schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Erdäpfel leicht braun braten. Mit 125 ml Wasser aufgießen und in ca. 10 Minuten gar dünsten. Schalotten und Tomatenstreifen unterrühren, Knoblauch darüber pressen. Etwas einkochen lassen. Die Kohlstreifen darüber verteilen. Eier obenauf schlagen und weitere 10 Minuten garen, bis der Kohl bissfest gar ist.

Toskanische Schwarzkohl Frittata

Gefüllter Squash-Kürbis

Samstag, 15. Oktober 2016

Zutaten (2 Portionen):
1 Squash, 50 g getrocknete Spalt-Mungbohnen, 100 g Schafskäse, 1 Tomate, 2 EL gehackte Pistazien, Kreuzkümmel, Kurkuma, gemahlenen Bockshornklee und Ingwer, Chili-Pulver, Salz

Gefüllter Squash-Kürbis

Zubereitung:
Mungbohnen in ein Sieb schütten, waschen und in der doppelten Menge Wasser kochen, bis sie zerfallen. In der Zwischen zeit vom Squash an der Oberseite einen Deckel abschneiden und entkernen. Tomate waschen, halbieren, den Stielansatz herausschneiden, dann würfeln. Den Schafskäse ebenfalls würfelig schneiden.

Die fertigen Mungbohnen zerdrücken, mit den Tomaten- und Schafkäsewürfel vermengen. Die Pistazien und die Gewürze unterrühren. Die Masse in den Squash füllen. Den Kürbis im Wasserbad bei 180°C Heißluft ca. 40 min im Ofen backen, bis das Fruchtfleisch weich ist. Halbieren und servieren.

Quinoa-Pfanne mit Karotten und Pilzen

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Zutaten (2 Portionen):
100 g rote Quinoa, 4 Karotten (Möhren), 30 g getrocknete Steinpilze, 3 Schalotten, 1 Knoblauchzehe, 3 EL Olivenöl, 3 EL Pilz-Sojasauce, frisch gemahlenen Pfeffer

Quinoa-Pfanne mit Karotten und Pilzen

Zubereitung:
Steinpilze in warmem Wasser einweichen. Quinoa waschen und in der doppelten Menge Wasser in ca. 20 min weich kochen. In der Zwischenzeit Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Schalotte und Knoblauch schälen und klein würfeln. Pilze ausdrücken und in Streifen schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Schalotte und Knoblauch leicht braun rösten, dann die Karotten und die Pilze dazugeben. Sojasauce, Pfeffer und etwas von dem Pilzwasser hinzufügen. Dünsten, bis die Karotten knapp gar sind. Wenn nötig, noch mehr Pilzwasser dazu gießen. Mit der fertigen Quinoa mischen und servieren

Kürbis-Lachs-Salbei-Auflauf

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Zutaten (2 Portionen):
100 g gekochten Hokkaido-Kürbis, 1 kleines gebratenes Lachsfilet, 1 Ei, 1 EL Olivenöl, 2 Salbeiblätter kleingeschnitten und 4 ganze, mediterranes Gewürzsalz, frisch gemahlener Pfeffer

Kürbis-Lachs-Salbei-Auflauf roh

Zubereitung:
Hokkaido-Kürbis und Lachsfilet klein würfeln, in eine Schüssel geben. Mit dem Ei und dem gehackten Salbei zu einer Masse verarbeiten. In 4 kleine Auflaufförmchen füllen.

Oberfläche glatt streichen und mit je einem Salbeiblatt bedecken. Olivenöl darüber träufeln. Im Backofen bei 180°C Heißluft 15 Minuten backen. Mit einem Tomaten-Chutney servieren.

Kürbis-Lachs-Salbei-Auflauf

Stielkohl-Pfanne mit Pilzen und Karotten

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Zutaten (2 Portionen):
1 Stielkohl, 4 Karotten (Möhren), 30 g getrocknete gemischte Asia Pilze, 50 gehackte Walnüsse, 3 Schalotten, 1 Knoblauchzehe, 3 EL Olivenöl, 3 EL Pilz-Sojasauce, 1 EL Ahornsirup, 1 KL Marrocan afrikanische Gewürzmischung, Salz

Stielkohl-Pfanne mit Pilzen und Karotten

Zubereitung:
Asia Pilze in warmem Wasser einweichen. Blätter des Stielkohls in Streifen schneiden, in ein Sieb geben und waschen. Karotten schälen und dünne Scheiben schneiden. Schalotte und Knoblauch schälen und klein würfeln. Pilze ausdrücken und in Streifen schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Schalotte und Knoblauch leicht braun rösten, dann das restliche Gemüse und die Pilze dazugeben. Sojasauce, Ahornsirup, Gewürze und etwas von dem Pilzwasser hinzufügen. Dünsten, bis die Karotten und Stiele des Kohls knapp gar sind. Wenn nötig, noch mehr Pilzwasser dazu gießen. Mit Duftreis servieren