Archiv für Januar 2014

Multiwurzn Püree

Sonntag, 26. Januar 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
1 Kohlrübe, 2 kleine weiße Rettiche, 2 Karotten (Möhren), 2 EL Sojacreme, 2 TL Ingwerpulver, 1 TL Asian Fire, Salz

Multiwurzn Püreet

Zubereitung:
Kohlrübe und Rettiche schälen und in Stücke schneiden. Karotten waschen, die Enden und schlechte Stellen entfernen. Ebenfalls in Stücke schneiden.

In den Dampfeinsatz eines Druckkochtopfes schütten und 10 Minuten unter Dampf garen. Die weichen Gemüsestücke in den Mixeraufsatz einer Küchenmaschine geben. Ein wenig Kochwasser und die Gewürze samt Sojacreme dazugeben, dann pürieren. Nach Belieben mit Spiegeleiern servieren.

Fischsuppe mit Kraut

Samstag, 25. Januar 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
200 g Kraut, 4 kleine Erdäpfel (Kartoffel), 100 g gemischte tiefgekühlte Meeresfrüchte, 100 g Kabeljau-Filet, 1 P. Tomatenstücke, 8 Dattel-Tomaten, 1 EL Rapsöl, 2 EL Sojacreme, Chili-Pulver, Algensalz, Pfeffer

Fischsuppe mit Kraut

Zubereitung:
Weißkraut in kleine Stücke schneiden, in ein Sieb schütten und waschen. Zum Abtropfen beiseite stellen. Erdäpfel schälen, waschen, klein würfeln. Dattel-Tomaten waschen, Stielansatz entfernen und in Stücke schneiden.

Tiefgekühlte Meeresfrüchte in ein Sieb schütten, antauen lassen, dann mit kaltem Wasser abbrausen. Fischfilet waschen, trocken tupfen, dann in größere Würfel schneiden.

Rapsöl in einem Topf erhitzen. Weißkraut und Erdäpfelwürfel darin anbraten. Mit den Tomatensaft mit Stücken aufgießen, würzen. Ca. 10 Minuten sanft köcheln lassen, bis die Kartoffelwürfel knapp gar sind. Meeresfrüchte und Dattel-Tomaten vorsichtig unterrühren. Weiterköcheln bis die Erdäpfelstücke weich sind, aber noch nicht zerfallen.

Kabeljau und Sojacreme hinzufügen, vorsichtig umrühren, ev. noch etwas nachwürzen. Fischwürfel 2 Minuten garen lassen. Dann die Suppe vom Feuer nehmen und sofort servieren.

Couscous mit Kraut

Samstag, 25. Januar 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
200 g Weißkraut, 1 rote Zwiebel, 6 getrocknete Datteln ohne Kern, 8 Dattel-Tomaten, 120 g Instant-Couscous, 2 EL Rapsöl, Harissa, Zatar

Couscous mit Kraut

Zubereitung:
Weißkraut in kleine Stücke schneiden, in ein Sieb schütten und waschen. Zum Abtropfen beiseite stellen. Zwiebel schälen, längs vierteln, dann quer in dünne Streifen schneiden.

Tomaten waschen, abtropfen, der Länge nach halbieren. Den Stielansatz wegschneiden. Die Hälften halbieren, dann quer in Stücke schneiden. Datteln der Länge nach vierteln, dann in kleine Stücke schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebelstücke im heißen Öl glasig dünsten. Kraut dazugeben und einige Minuten dünsten lassen. Couscous, Datteln- und Tomatenstücke unterrühren. Mit etwas Wasser aufgießen. Gewürze hinzufügen und ca. 15 Minuten dünsten lassen.

Pastinaken-Erdäpfel-Cremesuppe

Freitag, 17. Januar 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
300 g Pastinaken, 3 kleine Erdäpfel (Kartoffel), 1 kleine Zwiebel, 2 EL Sojacreme, Ingwer-Pulver, Asian-Fire-Gewürzmischung, Salz, Pfeffer, Radieschen-Sprossen

Pastinaken-Erdäpfel-Cremesuppe

Zubereitung:
Zwiebel, Erdäpfel und Pastinaken schälen, dann klein würfeln. Das gewürfelte Gemüse sofort in einen Topf mit Wasser geben. Die Würfel nur knapp mit Wasser bedecken.

Wasser zum Kochen bringen. Das Gemüse sanft köcheln lassen, bis die Würfel weich sind. Das Gemüse mit einem Pürierstab pürieren. Ev. etwas Wasser hinzufügen, falls die Suppe zu dick ist.

Die Sojacreme sorgfältig einrühren und mit den Gewürzen abschmecken, wieder heiß werden lassen. Die Suppe in Suppentassen füllen und mit Radieschen-Sprossen garnieren.

Wirsing-Gemüse mit Lachsforelle

Freitag, 17. Januar 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
1 kleiner Wirsingkohlkopf, 1 kleine Zwiebel, 2 gebratene Lachsforellenfilets, je 1 kleine gelbe und orange Paprika, Old Bay Seasoning Lemon and Herbe, Pfeffer, Salz

Wirsing-Gemüse mit Lachsforelle

Zubereitung:
Die schlechten äußeren Blätter vom Wirsingkopf entfernen, den Kopf viertel, den Strunk herausschneiden, dann in feine Streifen schneiden. In ein Sieb schütten und gut waschen.

Zwiebel schälen, halbieren, längs in Streifen schneiden und Streifen halbieren. Paprika waschen, halbieren, Kerne und die weißen Scheidewände entfernen. Hälften halbieren und quer in Streifen schneiden.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen. Die Zwiebelwürfel hinzufügen und glasig dünsten. Die Wirsingstreifen unterrühren. Mit Old Bay Seasoning Lemon and Herbe, Pfeffer und Salz würzen. Ev. etwas Wasser hinzufügen. Die Lachsforellenfilets auf das Gemüse legen und ca. 15 Minuten dünsten lassen.

Garnelen-Fadennudeln-Törtchen

Sonntag, 12. Januar 2014

Zutaten (für 12 Stück):
1/2 kleiner Wirsingkopf, 150 g Garnelen, 1 kleine Zwiebel, 150 g Fadennudeln, 50 g getrocknete Marillen (Aprikosen), 2 Eier, 50 g Frischkäse mit Kren (Meerrettich), 4 EL gehackte Pistazien, 1 EL Sumach, weißer Pfeffer, Fleur de sel, 24 Papier-Muffin-Förmchen

Garnelen-Fadennudeln-Törtchen-Masse in der Pfanne

Zubereitung:
Wirsinghälfte halbieren, Strunk herausschneiden, dann in schmale Streifen schneiden. Streifen in ein Sieb schütten und waschen. Zwiebel schälen, der Länge nach vierteln, dann quer in schmale Streifen schneiden.

Marillen in warmem Wasser ca. 10 Minuten einweichen, sanft ausdrücken, dann in Würfel schneiden. Das Einweichwasser zur Seite stellen.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen. Die Zwiebeln dazu geben und leicht bräunen lassen. Wirsing hinzufügen und andünsten lassen. Fadennudeln einrühren und etwas Marillen-Einweichwasser angießen. 5 Minuten dünsten lassen, dann die Marillenwürfeln unterrühren. Weitere 5 Minuten dünsten lassen.

Garnelen-Fadennudeln-Törtchen fertig

Pfanne vom Feuer nehmen. Die angetauten Garnelen unterrühren. Eier, Frischkäse, Sumach, Fleur de sel und Pfeffer sorgfältig untermischen.

Eine Muffen-Form mit Papierförmchen (je 2 pro Vertiefung) bestücken. Die Masse in die Förmchen füllen und andrücken. Die gefüllten Förmchen mit Pistazien bestreuen. Bei 160° C Heißluft ca. 20 Minuten im Ofen backen. Mit einer Tomaten-Ingwer- Limonenzesten-Sauce servieren.

Garnelen-Fadennudeln-Törtchen mit Ingwer-Limonen-Tomatensauce

Wirsing-Gemüse-Pfanne mit Mango

Montag, 06. Januar 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
1 kleiner Wirsingkohlkopf, 1 kleine Zwiebel, 1/2 Mango, 1 Knoblauchzehe, 3 EL Rapsöl, 1 EL Ahornsirup, 1 EL Feigen-Chili-Essig, etwas Asian Fire, Muskatnuss, Currypulver, Pfeffer, Salz

Wirsing-Gemüse-Pfanne mit Mango

Zubereitung:
Die äußeren schlechten Blätter vom Wirsingkopf entfernen, den Kopf viertel, den Strunk herausschneiden, dann in feine Streifen schneiden. In ein Sieb schütten und gut waschen.

Die geschälte Mangohälfte würfeln. Zwiebel schälen, halbieren und würfeln. Knoblauch schälen, den Keim entfernen.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen. Die Zwiebelwürfel hinzufügen und glasig dünsten. Die Wirsingstreifen unterrühren. Den Knoblauch darüberpressen. Mit Curry, Muskatnuss und Asian Fire würzen. Ev. etwas Wasser hinzufügen und ca. 15 Minuten dünsten lassen.

Mangowürfel hinzufügen. Weitere 5 Minuten dünsten lassen. Zum Schluss mit dem Ahornsirup, dem Feigen-Chili-Essig sowie Salz und Pfeffer vollenden.

Schwarzwurzeln-Apfel-Curry

Montag, 06. Januar 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
200 g Schwarzwurzeln, 2 kleine säuerliche Äpfel, 1 kleine Zwiebel, 1 kleine rote Chilischote (frisch oder getrocknet), 2 cm Ingwerwurzel, 2 Knoblauchzehen, 160 ml Kokosmilch, 3 EL Rapsöl, 1 EL schwarze Senfsamen, 1 EL Zimt, je 1 TL Kreuzkümmel, Curcuma, Nelkenpulver, Koriander, Piment und Bockshornklee, Salz

Schwarzwurzeln-Apfel-Curry

Zubereitung:
Ingwerwurzel und Knoblauch schälen, dann klein würfeln. Zwiebel schälen, halbieren, klein würfeln. Die frische Chili in dünne Ringe schneiden.

Schwarzwurzeln schälen, quer in scheinen schneiden und sofort in Wasser mit etwas Zitronensaft schütten, damit sie sich nicht braun verfärben.

Äpfel waschen, vierteln, das Kernhaus entfernen. Die Viertel noch einmal der Länge nach halbieren und dann quer in kleinere Stücke schneiden.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen. Ingwerwurzel, Knoblauch und Zwiebel zum Öl geben und einige Minuten braten, bis die Zwiebelwürfel glasig sind. Die Schwarzwurzeln mitsamt den Chiliringen einrühren und andünsten lassen. Mit etwas Wasser aufgießen, die Gewürze ohne Salz hinzufügen. Etwa 10 Minuten sanft köcheln lassen.

Die Apfelstücke hinzufügen, ev. noch etwas angießen und weitere 10 Minuten sanft köcheln lassen, bis die Schwarzwurzeln gar sind. Die Kokosmilch einrühren, salzen und ev. noch etwas von den obigen Gewürzen hinzufügen. Das Gemüsegemisch wieder heiß werden lassen. Mit gelbem Duftreis und Chili-Mango-Chutney servieren.