Archiv für Januar 2013

Winterwurzn Couscous

Samstag, 26. Januar 2013

Zutaten (für 2 Portionen):
100 g Instant Couscous, 200 g Schwarzwurzeln, 3 Karotten, 1 gelbe Rübe, 1 gelbe Zwiebel, 1 EL Rapsöl, 50 ml Orangensaft, 1 EL Mango-Essig, 1 EL braunen Zucker, 2 TL Gewürzmischung (Muskat, Muskatblüte, Ingwer-Pulver, wenig Koriander, Pfeffer, Chili-Pulver nach Geschmack), Salz

Winterwurzn Couscous

Zubereitung:
Alle Wurzeln schälen, je nach Größe halbieren und quer in dünne Scheibchen schneiden. Zwiebel schälen und klein würfeln.

Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Die Wurzeln hinzufügen und andünsten lassen. Etwas Wasser und den Orangensaft sowie die Gewürzmischung hinzufügen. Weitere ca. 10 Minuten dünsten lassen, bis die Wurzn gar sind.

In der Zwischenzeit den Instant-Couscous nach Packungsanleitung zubereiten.

Mit dem Mango-Essig, Zucker und Salz abschmecken. Mit dem Couscous servieren.

Brot-Salat

Samstag, 19. Januar 2013

Zutaten:
3 Scheiben altbackenes Olivenbrot, 1 Tomate, 1 EL Kapern (mit etwas Lake), 5 kleine schwarze Oliven ohne Kern, 1 Knoblauchzehe, 1 Blatt Salbei, 1 EL gutes Olivenöl, 1 EL Balsamico-Essig, 1 TL Limonenöl, Fleur de Sel, Zitronenpfeffer

Brot-Salat vor dem Durchziehen

Zubereitung:
Olivenbrot in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Tomate waschen, halbieren, Stielansatz entfernen und dann würfeln. Mit den Brotwürfeln vermengen.

Oliven in kleine Stücke schneiden. Knoblauchzehe schälen. Salbeiblatt waschen, trocken tupfen und klein schneiden.

Aus den Ölen, dem Essig, Fleur de Sel und Zitronenpfeffer eine sämige Marinade rühren.

Oliven, Kapern mit der Lake und die Marinade mit dem Brot-Tomatengemisch vermengen. Knoblauch darüber pressen und alles vorsichtig und sorgfältig miteinander mischen. Vor dem Servieren mindestens 1 Stunde durchziehen lassen.

Brot-Salat essfertig
Brot-Salat im Bild vorne rechts

Chili-Bandnudeln mit Topinambur-Pinienkern-Creme

Mittwoch, 09. Januar 2013

Zutaten (für 2 Portionen):
250 g Chili-Bandnudeln, 300 g Topinambur, 1 Zwiebel, 3 EL Pinienkerne, je 1 Tasse Milch und Wasser, 1 EL Rapsöl, 1 Blatt Salbei, einige Blätter Zitronenmelisse, 1 kleines Zweiglein Rosmarin, weißen Pfeffer, Salz

Chili-Bandnudeln mit Topinambur-Pinienkern-Creme

Zubereitung:
Topinambur-Knollen einzeln schälen, klein schneiden und bis zur weiteren Verarbeitung sofort in Wasser legen. Zwiebel schälen und klein würfeln.

Rapsöl in einem Topf erhitzen, Zwiebelwürfeln hinzufügen und glasig dünsten. Die abgetropften Topinambur-Stücke zu den Zwiebeln geben und andünsten lassen. Mit der Wasser-Milch-Mischung aufgießen. Die Topinambur-Stücke in ca. 20 Minuten weich dünsten.

Pinienkerne in einer fettfreien Pfanne rösten, bis sie mittelbraun sind und gut duften. Vorsicht: die Kerne verbrennen leicht, daher immer wieder umrühren und nicht aus den Augen lassen!

Die Kräuter waschen, trocken tupfen, von den Stielen befreien und klein hacken.

Die garen Topinambur-Stücke im Topf zerstampfen, mit Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken.

Chili-Bandnudeln nach Packungsanleitung kochen, abgießen und mit der Topinambur-Creme servieren.

Winterwurzn Eintopf

Samstag, 05. Januar 2013

Zutaten (für 2 bis 3 Portionen):
1 runden weißen Rettich, 3 Karotten (Möhren), 1 gelbe Rübe, 1 Peterwurz, 1 gelbe Zwiebel, 100 g Schinkenspeck, 50 g Schafskäse, 1 EL Rapsöl, 2 TL mediterrane Gewürzmischung

Winterwurzn Eintopf

Zubereitung:
Alle Wurzeln schälen und auf einer Gemüseraffel mittelfein reiben. Speck klein würfeln. Zwiebel schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen, die Speckwürfel dazu geben und knusprig braten. Zwiebelwürfel hinzufügen und glasig dünsten. Die geriebenen Wurzeln unter die Speck-Zwiebel-Mischung heben und andünsten lassen. Etwas Wasser hinzufügen und weitere 10 Minuten dünsten lassen.

In der Zwischenzeit den Schafskäse in kleine Würfel schneiden und in den letzten 3 Garminuten unter das Gemüse-Speck-Gemisch heben. Den Käse anschmelzen lassen, mit der Gewürzmischung abschmecken und sofort servieren.

Rettich-Karotten-Carpaccio

Mittwoch, 02. Januar 2013

Zutaten:
1 schwarzen Rettich, 3 Karotten (Möhren), 2 EL Pistazien, 1 EL Mango-Essig, 1 EL Dattel-Essig, 2 EL sehr gutes Olivenöl, etwas Salz und Zitronen-Pfeffer

Rettich-Karotten-Carpaccio

Zubereitung:
Rettich und Karotten schälen. Rettich vierteln und in sehr dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Karotten schälen und sehr dünne Streifen mit dem Sparschäler abnehmen.

Aus den Essig-Sorten, dem Öl, Salz und Zitronenpfeffer eine dickliche Sauce rühren.

Rettichscheiben und Karottenstreifen auf Vorspeisentellern gefällig auflegen mit der Essig-Öl-Marinade beträufeln und mit Pistazienkernen bestreut servieren.

Silvester-Buffet 2012

Mittwoch, 02. Januar 2013

Auch dieses Mal gab es für meine Familie ein kleines Silvester-Buffet.

Zu den üblichen Kleinigkeiten fügte ich als Neuheit hinzu:
Pikante Käsewürfel

Zutaten:
200 g Schnittkäse im Block, 100 g Gouda mit rotem Pesto, Cocktail-Spieße, Dekorationen nach Belieben

Pikante Käsewürfel

Zubereitung:
Den Schnittkäse zu Zweidrittel in Würfel schneiden, ein Drittel in Quadrate schneiden. Mit dem Pesto-Gouda ebenso verfahren, allerdings die Würfel etwas kleiner schneiden als den Schnittkäse, die Quadrate gleich groß schneiden.

Jeweils einen kleinen Gouda-Würfel mit Hilfe eines Spießchens auf einen größeren Schnittkäse-Würfel spießen.

Schnittkäse- und Gouda-Quadrate weiß-rot-weiß oder rot-weiß-rot mit einem Spießchen zu einem Würfel zusammenstecken.

Alle Spießchen nach Belieben dekorieren (zB mit einem Klecks Mayonnaise, Olive, Anchovis-Röllchen).

Außerdem umfasste das Silvester-Buffet 2012 noch folgende kleine Köstlichkeiten:
o Pikante Eihälften auf schwedische Art
o Avocado-Garnelen-Salat
o Gefüllte Lachsröllchen

Silvester-Buffet 2012