Archiv für Dezember 2010

Herbstliche Weißkraut-Pfanne

Donnerstag, 30. Dezember 2010

Zutaten:
1 mittelgroßen Weißkrautkopf, 150 g Wiesenchampignons, 200 g Maroni, 1 rosa Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 cm Ingwerwurzel, 125 g Crème fraîche, 1 EL Rapsöl, 3 EL Sojasauce, 2 TL Ingwerpulver

Herbstliche Weißkraut-Pfanne

Zubereitung:
Maroni an der dicken Seite quer einschneiden, auf ein mit Wasser benetztes Backblech setzen und im Backofen bei 200°C in ca. 30 Minuten gar braten. Das Backblech gelegentlich schütteln, damit sie nicht anbrennen. Die fertigen Maroni in ein feuchtes Tuch bis zur weiteren Verarbeitung einschlagen.
Vom Weißkraut die äußeren schlechten Blätter entfernen, vierteln, den Strunk herausschneiden, in Streifen schneiden und waschen. Erdäpfel schälen, waschen und klein würfeln. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Knoblauch und Ingwerwurzel schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Die Wiesenchampignons putzen und blättrig schneiden.

Herbstliche Weißkraut-Pfanne

In einer höheren Pfanne das Rapsöl erhitzen, die Zwiebel-, Ingwer- und Knoblauchwürfel dazugeben und anbraten. Die Champignons dazugeben und ebenfalls kurz anrösten. Die Weißkrautstreifen dazugeben und mit der Sojasauce und Ingwerpulver würzen. Ev. etwas Wasser dazugeben. Ca. 20 Minuten alles sanft dünsten lassen, bis das Kraut gar sind. Die Maroni schälen und etwas zerteilen. Ca. 3 Minuten vor Ende der Garzeit mit der Crème fraîche unterrühren und das Gericht wieder heiß werden lassen. Sofort servieren.

Schwarzwurzel-Garnelen-Pfanne

Sonntag, 12. Dezember 2010

Zutaten:
200 g Schwarzwurzeln, 150 g Garnelen, 100 g Champignons, 4 Tomaten, 2 Schalotten, 1 EL Rapsöl, 1 TL Thymian und Rosmarin, Pfeffer und Salz nach Belieben

Schwarzwurzel-Garnelen-Pfanne

Zubereitung:
Schwarzwurzeln gründlich waschen, schälen, schräg in dünne Scheiben schneiden und sofort in Essigwasser geben, damit sie sich nicht verfärben. Champignons putzen und vierteln. Garnelen auftauen lassen oder frische verwenden. Schalotten schälen und in Streifen schneiden. Tomaten waschen und würfeln. Schwarzwurzeln kurz vor der Zubereitung in einem Sieb abtropfen lassen. In eine Pfanne Rapsöl geben und erhitzen. Schalotten dazugeben und glasig dünsten. Schwarzwurzeln beigeben und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Champignons, Tomaten und die Gewürze dazugeben und in ca. 15 Minuten gar dünsten. 5 Minuten vor Ende der Garzeit die Garnelen untermischen. Mit Reis oder Nudeln servieren.

Mokka Pralinen

Sonntag, 12. Dezember 2010

Zutaten:
125 g Butter, 125 g Staubzucker, 250 g geriebene Bitter-Schokolade, 3 cl starker Mokka, 1 EL fein gemahlenen Kaffee, 1 EL Mozart-Gold-Likör, etwas Kakaopulver, Pralinenförmchen

Mokka Pralinen

Zubereitung:
Die Butter schaumig rühren, nach und nach Staubzucker, den Mokka, Mozartlikör und den gemahlenen Kaffee unterrühren. Zuletzt die geriebene Schokolade untermengen. Die Masse eine Zeitlang kühl stellen, danach kleine Kugeln formen, im Kakaopulver wälzen und in Pralinenförmchen setzen. Die fertigen Mokka Pralinen in einer Blechdose bis zum Verzehr kühl aufbewahren.

Mokka Pralinen mit Zuckerstern

Herzhafter Topinambur Eintopf

Mittwoch, 01. Dezember 2010

Zutaten:
200 g Topinambur, 1 gelbe Rübe, 5 kleine Karotten, 4 Tomaten, 3 Schalotten, 150 g Schinkenspeck, 1 Becher Crème fraîche, 1 EL Rapsöl, 2 TL Gewürzblüten-Mischung, Pfeffer und Salz nach Belieben

Herzhafter Topinambur Eintopf roh

Zubereitung:
Topinambur, gelbe Rübe und Karotten schälen, waschen und in schmale Scheiben schneiden. Schalotten schälen und würfeln. Tomaten waschen und würfeln. Speck würfeln und in eine Pfanne mit dem Rapsöl geben. Speck anbraten lassen, die Schalotten dazugeben und glasig dünsten. Alle Gemüse dazugeben und bei mittlerer Hitze in ca. 15 Minuten gar dünsten. Mit der Gewürzblüten-Mischung, Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die Crème fraîche unterrühren und das Gemüse-Speck-Gemisch heiß werden lassen. Mit Reis servieren.

Herzhafter Topinambur Eintopf fertig