Archiv für Oktober 2009

Linsen-Erdäpfel-Speise

Dienstag, 20. Oktober 2009

Zutaten (für 2 Personen):
150 g grüne Linsen, 3 mittlere Erdäpfel (Kartoffel), 3 cm Ingwerwurzel, 1 mittlere Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 D Kokosmilch, 1 EL Rapsöl, je 1 KL indisches Linsengewürz, Kreuzkümmel, Kurkuma, Bockshornklee, Piment, Koriander und Chilipulver, Salz nach Geschmack

Linsen-Erdäpfel-Speise

Zubereitung:
Linsen waschen, mit der doppelten Menge Wasser ca. 25 Minuten gar kochen und beiseite stellen. Ingwerwurzel, Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und in kleine Würfel schneiden. Erdäpfel schälen und in 1 cm Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Ingwer-, Zwiebel- und Knoblauchwürfel anbräunen lassen. Danach die Gewürze ohne Salz kurz mitbraten, bis sie duften. Die Erdäpfelwürfel ein paar Minuten mitbraten, danach mit der Kokosmilch aufgießen und die Erdäpfelwürfel darin gar dünsten, dabei des öfteren umrühren. Zum Schluss die Linsen dazugeben und mit Salz abschmecken.
Zu dieser feinen Linsenspeise passen gut Würzige Tomaten (im Bild links) und eine erfrischende, milde Pfefferminz-Raita (im Bild in der Mitte oben).

Kürbis-Auberginen-Lasagne

Sonntag, 18. Oktober 2009

Zutaten:
700 g Muskat-Kürbis, 1 Aubergine (ca. 350 g), 1 Bund Frühlingszwiebel, 200 g Garnelen, 1 P. Tomatenstücke, einige Lasagne-Blätter, 1 Ei, 100 g Reibkäse, 2 Becher Crème fraîche, 3 EL Olivenöl, Oregano, Rosmarin, Thymian, Ingwer- und Paprika-Pulver, Salz, Pfeffer

Kürbis-Auberginen-Lasagne Schichtung

Zubereitung:
Kürbis schälen und würfeln, dabei die Kerne entfernen, im Dampfgarer weich dünsten. Aubergine waschen, trocken tupfen, in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden, salzen und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett weich braten. Die Frühlingszwiebeln putzen, in Ringe schneiden, etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln andünsten lassen. Die Tomatenstücke dazugeben, mit Salz, Oregano, Rosmarin, Thymian, Pfeffer würzen und etwas eindicken lassen. Die Garnelen auftauen lassen. Die gegarten Kürbiswürfel mit einer Gabel zerteilen, mit Paprika-, Ingwer-Pulver, Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ei mit dem Reibkäse und der Crème fraîche verrühren.
Eine Lasagne-Form mit Öl einfetten. Die Hälfte des Kürbispüree am Boden verteilen, die Hälfte der Garnelen darauf geben, mit einer Hälfte der Auberginenscheiben bedecken, danach eine Schicht Lasagne-Blätter und eine Hälfte der Tomaten-Sauce. Danach die zweite Hälfte der Auberginenscheiben, darauf die Tomaten-Sauce, Lasagne-Blättchen, Kürbispüree und die restlichen Garnelen schichten und mit der Crème-fraîche-Masse bedecken.
Im vorgeheizten Ofen bei 200° C ca. 45 Minuten goldbraun überbacken lassen. Dabei die ersten 30 Minuten die Form mit einer Alufolie bedecken.

Kürbis-Auberginen-Lasagne fertig

Kürbis Gratin

Sonntag, 11. Oktober 2009

Zutaten:
1 kleinen Butternut-Kürbis, 100 g Speck, 2 Eier, 150 g Reibkäse, 1 Becher Crème fraîche, 50 g Kürbiskerne, 10 Stück frische Salbei-Blätter, 3 EL Olivenöl

Kürbis Gratin roh

Zubereitung:
Kürbis schälen, in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, dabei die Kerne entfernen. Den Speck in dünne Scheiben schneiden und quer halbieren. Die Salbei-Blätter waschen und in Streifen schneiden. Die Eier mit dem Reibkäse, der Crème fraîche und den Kürbiskernen verrühren. 3 EL Öl in eine feuerfeste Form mit einem etwas höheren Rand geben und verteilen. Die Kürbisscheiben dachziegelartig in die Form schichten, die Speckscheiben zwischen die Kürbisscheiben schieben. Die Salbeiblätterstreifen darüber streuen und mit der Crème-fraîche-Masse bedecken.
Im vorgeheizten Ofen bei 180° C ca. 30 Minuten goldbraun überbacken lassen.

Kürbis Gratin auf dem Teller