Archiv für November 2008

Nuss-Trüffel

Samstag, 22. November 2008

Zutaten:
150 g Butter, 150 g Staubzucker, 1 P. Vanille-Zucker, 400 g geriebene Bitter-Schokolade, 250 g geriebene Haselnüsse, 2 EL Amaretto, Pralinenförmchen

Nuss-Trüffel

Zubereitung:
Die Butter schaumig rühren, nach und nach Staubzucker, Vanille-Zucker und den Amaretto unterrühren. Schokolade im Wasserbad bei schwacher Hitze zerschmelzen und danach unter die Butter-Zuckermasse rühren, zuletzt ca. 200 g geriebene Haselnüsse untermengen. Die Masse eine Zeitlang kühl stellen, danach kleine Kugeln formen, in den Haselnüssen wälzen und in Pralinenförmchen setzen. Die fertigen Nuss-Trüffel in einer Blechdose bis zum Verzehr kühl aufbewahren.

Rum-Rosinen Kugeln

Samstag, 22. November 2008

Zutaten:
100 g Butter, 100 g Staubzucker, 1 P. Vanille-Zucker, 300 g geriebene Bitter-Schokolade, ca. 125 g Rum-Rosinen, 3 EL Rum, etwas Kokosstreusel, Pralinenförmchen

Rum-Rosinen Kugeln

Zubereitung:
Die Butter schaumig rühren, nach und nach Staubzucker, Vanille-Zucker und die Schokolade mit dem Rum unterrühren. Zuletzt die Rum-Rosinen vorsichtig untermischen. Die Masse eine Zeitlang kühl stellen, danach kleine Kugeln formen, in Kokosstreuseln wälzen und in Pralinenförmchen setzen. Die fertigen Rum-Rosinen Kugeln in einer Blechdose bis zum Verzehr kühl aufbewahren.

Grüne Nüsse

Sonntag, 16. November 2008

Zutaten:
1000 g Marzipan-Rohmasse, 200 g Staubzucker, 2 EL Rosenwasser, 1 P gehackte Pistazien, ca. 300 g halbe Walnusskerne, etwas grüne Lebensmittelfarbe, etwas Normalkristallzucker

Grüne Nüsse

Zubereitung:
Marzipan-Rohmasse mit dem Staubzucker, Rosenwasser, Pistazien und Lebensmittelfarbe mit der Küchenmaschine gut verkneten. Die Masse soll eine schöne, zartgrüne Farbe haben. Von der Masse Teile abnehmen im Normalkristallzucker zu einer Rolle formen. Jeweils ca. 1,5 cm abschneiden und in die nicht-gezuckerte Schnittfläche jeweils eine Walnusshälfte drücken und nachformen. Die fertigen Grünen Nüsse in einer Blechdose bis zum Verzehr kühl aufbewahren.

Thunfisch Lasagne

Samstag, 15. November 2008

Zutaten:
2 Dosen Thunfisch natur, ca. 10 St Lasagneblätter (ohne Vorkochen), 1 Glas Zuckermais, 300 ml dicke Tomatensauce, 400 g Mozarella im Stück, 2 Becher Creme fraiche, 3 Eier, 3 TL getrockneter Thymian, Salz und Pfeffer nach Geschmack

Thunfisch Lasagne

Zubereitung:
Thunfisch-Dosen und Zuckermais-Glas öffnen, abtropfen lassen. Mit der Tomatensauce gut vermischen. Mozarella in kleine Würfel schneiden. Die Hälfte der Würfel unter die Thunfisch-Mischung mengen. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Die Creme fraiche mit den Eiern verquirlen, etwas Thymian, Salz und Pfeffer untermischen. In einer passenden Auflaufform zuerst etwas Eimasse, dann Lasagneblätter, dann Thunfisch-Mischung geben. In dieser Reihenfolge abwechseln bis die Thunfisch-Mischung verbraucht ist. Mit einer Lage Lasagne-Blätter abschließen. Die restlichen Mozarellawürfel darüber streuen und den Rest der Eimasse darübergießen. Im Backofen bei 180° C Heißluft ca. 35 min backen bis die Oberfläche schön braun ist.

Anchovis Bruschetta

Freitag, 14. November 2008

Zutaten:
4 mittelgroße Tomaten, 10 St Anchovis (eingelegt in Olivenöl), 2 Knoblauchzehen, 8 Olivenbrot-Scheiben, 1 Handvoll Petersilie, etwas Oregano, Pfeffer nach Geschmack

Anchovis Bruschetta

Zubereitung:
Tomaten waschen, Stiele herausschneiden, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Anchovis entölen, in kleine Scheiben schneiden und mit den Tomatenstücken vermengen. Petersilie waschen, trockentupfen, klein hacken, mit dem Oregano und dem Pfeffer untermischen. Olivenbrot im Backofen rösten. Knoblauchzehe schälen und halbieren, die gerösteten Brotscheiben damit abreiben. Die Tomaten-Anchovis-Mischung gleichmäßig auf die Brote verteilen und sofort servieren.

Anchovis Bruschetta
Anchovis-Bruschetta mit Oliven als Vorspeise angerichtet

Rosen-Mandeln

Sonntag, 09. November 2008

Zutaten:
500 g Marzipan-Rohmasse, 100 g Staubzucker, 4 EL Rosenkonfitüre, 150 g Mandeln, etwas rote Lebensmittelfarbe, etwas Normalkristallzucker

Rosen-Mandeln

Zubereitung:
Marzipan-Rohmasse mit dem Staubzucker, Rosenkonfitüre und Lebensmittelfarbe mit der Küchenmaschine gut verkneten. Die Masse soll eine schöne rosarote Farbe haben. Von der Masse Teile abnehmen im Normalkristallzucker zu einer Rolle formen. Jeweils ca. 1,5 cm abschneiden und in die nicht-gezuckerte Schnittfläche jeweils eine Mandel drücken und nachformen. Die fertigen Rosenmandeln in einer Blechdose bis zum Verzehr kühl aufbewahren.

Mexikanische Maissuppe

Samstag, 08. November 2008

Zutaten:
400 g Zuckermais (aus dem Glas), 300 ml Tomatensauce mit Stücken, 3 mittlere Zwiebel, 2 mittlere Tomaten, 2 EL gutes Pflanzenöl, ca. 600 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Koriander, Chili-Pulver nach Geschmack

Mexikanische Maissuppe

Zubereitung:
Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Tomaten waschen und ebenfalls in Stücke schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelstückchen weich dünsten. Zwei Drittel des Mais und die Tomatensauce dazugeben, mit einem Pürierstab grob pürieren. Die Gemüsebrühe hinzufügen, ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die restlichen Maiskörner und die Tomatenstücke einrühren und ein paar Minuten mitköcheln lassen. Zum Schluss nachwürzen mit Kreuzkümmel, Koriander und Chili-Pulver sowie salzen nach Belieben. Dazu passen sehr gut Maischips und/oder Muffins mexicana.

Muffins mexicana

Freitag, 07. November 2008

Zutaten:
200 g Mehl, 2 TL Backpulver, 2 Eier, 200 g Joghurt, 200 g Salsa-Sauce (Schärfe nach Geschmack), 2 EL Zuckermais, 80 ml Rapsöl, 1 TL Salz, 24 Stück Maischips, 12 Muffins-Papierförmchen

Muffins mexicana

Zubereitung:
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Das Mehl mit dem Backpulver sorgfältig vermengen. Die Eier, das Salz, das Joghurt, die Salsa-Sauce, Maiskörner und das Öl verquirlen, die trockenen Zutaten rasch unterrühren. In die Förmchen in der Muffinsform geben. Je 2 Maischips in ein Muffin stecken. Im Ofen 25 bis 30 Minuten bei 160° C Heißluft backen.