Archiv für September 2008

Pfefferminz-Raita

Sonntag, 28. September 2008

Zutaten (für 2 Personen):
250 g dickes Joghurt, 1 Handvoll frische Minzeblättchen, etwas Limonensaft, 1 TL Kreuzkümmel, Salz nach Geschmack

Pfefferminz-Raita
Raita im Bild rechts oben

Zubereitung:
Pfefferminzblättchen waschen, trocken tupfen, klein schneiden und in eine Schüssel geben. Joghurt, Kreuzkümmel, Limonensaft und Salz dazugeben. Mit Hilfe eines Schneebesens gut verrühren. Passt gut zu einem scharfen indischen Curry.

Rote-Linsen-Auberginen-Curry

Sonntag, 28. September 2008

Zutaten (für 2 Personen):
1 mittelgroße Aubergine, 200 g rote Linsen, 1 scharfe rote Chilischote, 300 ml Wasser, 4 cm Ingwerwurzel, 1 Knoblauchzehe, 1 mittlere Zwiebel, 1 EL Rapsöl, ca. je 1 KL Kreuzkümmel, Kurkuma, Kardamom, Piment, Zimt und Nelkenpulver, Salz nach Geschmack

Rote-Linsen-Auberginen-Curry
Curry im Bild links oben

Zubereitung:
Aubergine waschen und in kleine Würfel schneiden, Linsen waschen. Chilischote waschen und in dünne Ringe schneiden. Ingwerwurzelstück, Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und in sehr kleine Würfelchen schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, die Würfelchen goldgelb braten, Gewürze ohne Salz zum Schluss kurz mitbraten, bis sie duften. Auberginenwürfel und Chiliringe dazugeben, kurz braten. Linsen beigeben und mit dem Wasser aufgießen. Dünsten bis die Linsen breiig geworden sind. Ev. noch Wasser zugeben. Des öfteren rühren, damit sich die Linsen und Auberginen nicht am Topfboden anlegen. Vor dem Servieren nach Geschmack salzen.
Als Beilage passt gut eine erfrischende, milde Pfefferminz-Raita und indisches Papadums Fladenbrot.

Gefüllte Eihälften

Freitag, 19. September 2008

Zutaten:
1 gekochtes Ei pro Person, 1 kleine rote Zwiebel, 1 geräucherte Lachsscheibe, 1 kleines Döschen roten Kaviar, einige Dillstängel

Gefüllte Eihälften

Zubereitung:
Die abgekühlten Eier schälen und längs halbieren. Für die eine Hälfte der Eihälften kleine, mit einem Dillzweiglein gefüllte Lachsröllchen vorbereiten. Zwiebel schälen, halbieren und in nicht zu dünne Scheiben schneiden, in Bögen teilen. Die Eihälften mit den Lachsröllchen belegen und je einem Zwiebelbogen dekorieren. Auf den zweiten Teil der Eihälften etwas Kaviar geben und mit einem Dillzweiglein dekorieren.
Passt gut als kleine Vorspeise zum Lachsauflauf.

Lachsauflauf

Donnerstag, 18. September 2008

Zutaten:
600 g gekochte, geschälte Erdäpfel, 1 kleine rote Zwiebel, 400 g geräucherter oder gebeizter Lachs in 3 mm dünnen Scheiben, 1 Bund Dill, 200 ml Schlagobers (Sahne), 200 ml Milch, 3 Eier, etwas Butter, Meersalz, Pfeffer aus der Mühle

Lachsauflauf roh

Zubereitung:
Erdäpfel in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und klein schneiden, im Fett glasig dünsten. Schlagobers mit der Milch und den Eiern verquirlen. Dill klein schneiden. In einer ofenfesten Auflaufform zuerst eine Schicht Erdäpfelscheiben legen, darauf den Lachs, dann die Zwiebelwürfel und etwas Dill. Diese Schichtung wiederholen, bis die Zutaten aufgebraucht sind, mit einer Schicht Erdäpfel aufhören. Die Eierschlagobersmilch über den Auflauf schütten und mit Butterflöckchen belegen. Im 175 ° C vorgewärmten Backofen mit Heißluft ca. 45 Minuten backen.

Lachsauflauf fertig

Lachsauflauf aufgeschnitten
Lachsauflauf aufgeschnitten