Schriftstellerei

Freitag, den 28. September 2012

Nachdem ich das erste Halbjahr zum Schreiben und Überarbeiten meines neuen Romans (Arbeitstitel „Fiebergeschichte“) verwendet habe, bin ich über die heißeren Wochen darangegangen, ein älteres Romanprojekt „aus der Schublade“ zu holen, um es zu vollenden. Das Problem ist, ich bin mir nicht sicher, ob die Geschichte zu Ende ist. Bilden die letzten Seiten den Schluss? […]

finale Buchphase

Sonntag, den 9. Oktober 2011

Wieder mal bin ich dabei, ein Buch zu finalisieren. Endredaktion, sozusagen. Der Untertitel heißt: „Eine Sammlung kleiner Texte vom Leben am großen Strom“ Sowohl Inhalt als auch Einband werden in Scribus gesetzt, mit diesem Layout-Programm kenne ich mich jetzt schon ganz gut aus. Hab es sogar hinbekommen, zwölf weitere Seiten weit vorne einzuschieben, ohne den […]

Der Schnee und das Buch

Freitag, den 20. Februar 2009

Draußen schneit es, der Wind wirbelt die Flocken herum wie im Märchen. Schön, dass es noch solche Winter gibt. (Außer für die Autofahrer natürlich.) Drinnen sitze ich im Wintergarten und schreibe. Damit das nächste Buch bald fertig wird…

Lehrgeld

Donnerstag, den 1. Februar 2007

War wohl keine gute Idee, 130+ Seiten Text zu schreiben mit eingestreuten geografischen Angaben und dann nachträglich eine Karte zeichnen zu wollen, die widerspruchsfrei zum Text passt… mühsam. Aber was wäre ein Adventure ohne Karte? Immerhin, mit dem Schreiben geht es voran, das ist das Wichtigste.

Lektüre hoch minus eins

Donnerstag, den 25. Januar 2007

Lektüre-1 = das Gegenteil von Lektüre ist was? Schreiben… Ich probier’s mal. Schreibe eine Geschichte. Mal sehen, was daraus wird. Was ich mir vorher nicht so gedacht habe, schreiben ist mindestens so spannend wie lesen. Ja, bin gespannt, wie es weitergeht, wie es ausgehen wird. Eigenartig.