Martin Suter: Montecristo

Der Roman Montecristo von Suter ist wohl das beunruhigendste seiner bisherigen Werke.
Ein Thriller, trotz der ruhigen Art Suters eher atemlos, gehetzt vom Anfang bis zum schrecklichen Schluss.
Nichts wird ausgelassen, was schief gehen kann geht schief, und das aus voller Absicht.
Die Welt ist schlecht, das wissen wir alle, aber dass die gediegene Finanzwelt, insbesondere die besonders gediegene Schweizer Finanzwelt, dermaßen böse, heimtückisch bis hin zu kriminell sein kann, wer hätte das gedacht…

Extrem lesenswert. Martin Suter vom Feinsten!

Martin Suter: Montecristo – Diogenes Verlag

Einen Kommentar schreiben