Archiv der Kategorie ‘Exekutive‘

zu schön um wahr zu sein: Absichten des Patriot-Act Autors

Freitag, den 11. Oktober 2013

Ein spannender Artikel, leider lässt sich (für mich) überhaupt nicht abschätzen, ob das reines Wunschdenken ist oder irgendeine reale Chance auf Verwirklichung hat. Und dann noch die Frage, selbst wenn er das in Amerika durchbringt, ob die Europäer dann da mitziehen, oder bei ihren üblen Praktiken bleiben – die gerade noch drastisch verschlimmert werden sollen.

heiße Luft – was von der Demokratie bleibt

Montag, den 7. Oktober 2013

wer noch immer glaubt, dass wir in Rechtsstaaten, Demokratien leben, dass wählen gehen wichtig ist, dass es uns besser geht als Bürgern in Diktaturen, sollte mal zB diesen Artikel lesen: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Obamas-War-on-Leaks-Informanten-gefaehrdet-Informationen-unter-Verschluss-1973478.html und sich dann klar machen, dass die USA im Rampenlicht stehen, was diese Themen angeht – Deutschland aber wenig, Österreich gar nicht international beachtet […]

Marlene Streeruwitz: Durch Unterlassung.

Montag, den 7. Oktober 2013

Heute war der lange angekündigte Vortrag der österreichischen Schriftstellerin Marlene Streeruwitz im Rahmen der Reihe „Menschenrechte – Anleitung zum Mutigsein„, bei der es um Zivilcourage gehen soll, im Wissensturm. Nach etlichen Vorreden der diversen Gastgeber und Veranstalter kam dann endlich die berühmte Autorin zu Wort. Ich war aber bald ziemlich enttäuscht. Erstens hat sie das […]

Stadtwache in Urfahr

Dienstag, den 11. Oktober 2011

Nun haben wir die umstrittene Stadtwache (Ordnungsdienst) seit einiger Zeit in Linz. Auch am Donauufer auf Urfahraner Seite, vorm AEC und beim Jahrmarktgelände, sind die oben rot, unten schwarzgekleideten Pärchen häufig aufgetaucht. Inzwischen wurde die Mannschaft aufgestockt. Angeblich, um auch bisher wenig frequentierte Randbezirke beglücken zu können. Dann gehört wohl Alturfahr-West auch zu diesen Randbezirken. […]

shopping mit action

Dienstag, den 11. Januar 2011

shopping mit action rm 10.01.2011 Heute ging ich am frühen Nachmittag in die Stadt. (1) Einkaufen, in den Saturn. Ich fand nicht gleich, was ich suchte, stand aber plötzlich vor einem riesigen Ständer mit Batterien. Die Knopfzelle für unsere Personenwaage hing da verschämt mittendrin. Ich nahm mir eine, nicht eben billig, aber eine andere Quelle […]

Das langsame Sterben des Cyberspace

Montag, den 13. Dezember 2010

[Auszug – Titel anklicken für ganzes Essay] … Der Aufschrei im Web, insbesondere im Web2.0, über den weltweiten Kreuzzug gegen WikiLeaks lässt nochmal so ein Gefühl aufkommen, es gäbe noch die Freiheit der Information und das Recht auf Veröffentlichung der Wahrheit, aber mir scheint, das ist eher ein letztes Aufflackern eines verlöschenden Feuers. Genau diese Aktionen, die da jetzt laufen, werden schon allzu bald als Begründung für das Stopfen der letzten Schlupflöcher herhalten müssen. Die Schandtaten unserer Regierungen anprangern? Anprangern dürfen? Das wäre ja noch schöner… Anprangern können? Das werden wir gleich abdrehen…

das Bankräubergleichnis – (Wikileaks)

Samstag, den 11. Dezember 2010

Eine Bande plante einen Banküberfall. Irgendwer bekam das mit. Hat das Telefonfräulein nach dem Stöpseln der Verbindung nicht aufgelegt? Hat eine Privatdetektivin eine Leitung angezapft? Egal. Jedenfalls hat sie gewusst, dass sie das eigentlich nicht hätte tun dürfen. Ihre Rechte übertreten, ein Gesetz gebrochen. Aber sie hat gefühlt, sie darf dieses Geheimnis nicht für sich […]

der Stoff, aus dem die Thriller sind

Sonntag, den 18. Mai 2008

das ist eine Story… tztztz. Leben wir in einer Bananenrepublik?

Guten Morgen!

Dienstag, den 11. März 2008

Wenigstens das deutsche Verfassungsgericht wacht so langsam auf und macht die schlimmsten Überwachungsauswüchse der Reihe nach nieder. In Deutschland. Warum geht das nicht gleich auf EU-Ebene? Das wäre doch viel wirksamer. Natürlich bräuchten wir dazu erst mal eine vernünftige EU-Verfassung, und das will ja anscheinend keiner so recht. Nicht weil eine EU-Verfassung grundsätzlich was Böses […]

D: ein neues Grundrecht

Donnerstag, den 28. Februar 2008

In Deutschland wurde ein neues Grundrecht „entdeckt“, wie immer man sich das vorzustellen hat. Jedenfalls ist jetzt erst mal Schluss mit heimlichem Ausforschen oder auch routinemäßigem Durchsuchen von Daten auf Computern, auch auf außer Haus befindlichen Notebooks, Handys etc. Natürlich haben sie die Möglichkeit für Ausnahmen in Fällen von Verdacht auf schwerste Straftaten vorgesehen, aber […]