Archiv der Kategorie ‘Asyl(un)recht‘

zu schön um wahr zu sein: Absichten des Patriot-Act Autors

Freitag, den 11. Oktober 2013

Ein spannender Artikel, leider lässt sich (für mich) überhaupt nicht abschätzen, ob das reines Wunschdenken ist oder irgendeine reale Chance auf Verwirklichung hat. Und dann noch die Frage, selbst wenn er das in Amerika durchbringt, ob die Europäer dann da mitziehen, oder bei ihren üblen Praktiken bleiben – die gerade noch drastisch verschlimmert werden sollen.

Marlene Streeruwitz: Durch Unterlassung.

Montag, den 7. Oktober 2013

Heute war der lange angekündigte Vortrag der österreichischen Schriftstellerin Marlene Streeruwitz im Rahmen der Reihe „Menschenrechte – Anleitung zum Mutigsein„, bei der es um Zivilcourage gehen soll, im Wissensturm. Nach etlichen Vorreden der diversen Gastgeber und Veranstalter kam dann endlich die berühmte Autorin zu Wort. Ich war aber bald ziemlich enttäuscht. Erstens hat sie das […]

Linz09 Lesung Traude Seidelmann

Dienstag, den 11. August 2009

Am 8. August war im Rahmen von Linz09, Kulturhauptstadtteil Alturfahr/Pöstlingberg, Projekt „Wie kommt ein Seepferdchen an die Donau?“, eine Wohnzimmerlesung in Alturfahr-West. Wegen des wunderbaren Wetters allerdings nicht im Wohnzimmer, sondern auf der kleinen Terrasse, wo die Zuhörer dicht gedrängt saßen, um der betagten Autorin andächtig zu lauschen. Traude Seidelmann las aus ihrem Buch „Dies […]

Wenn auch nur die Hälfte wahr ist, …

Mittwoch, den 24. Juni 2009

Wenn auch nur die Hälfte wahr ist, von dem was hier steht über das Stockholmer Programm, dann Gute Nacht! Gute Nacht zu Demokratie, Freiheit und Rechtsstaat. Hoffen wir es ist nur ein böser Traum!

Rechtsstaat Österreich

Donnerstag, den 8. November 2007

Die bittere Ironie in dieser Überschrift: Der Höchstrichter der Republik beanstandet die Missstände und „Fehler“ im Fremdenrecht, auf Grund dessen Familien zerissen werden, Kleinkinder alleine nach Afrika oder sonstwo ausgewiesen werden, und ähnliche menschliche Katastrophen passieren. Und der zuständige Innenminister hält sofortige Maßnahmen für überflüssig. In zwei Jahren werde das ohnehin behandelt. Soll doch der […]

Zogaj und der Wirbel

Samstag, den 6. Oktober 2007

Jetzt gibt es einen Wirbel um die Abschiebung der seit vielen Jahren in Österreich lebenden Familie, u.a. dank der spektakulären Aktionen ihrer hübschen Tochter. Das geschieht der Regierung, die für diese katastrophal unmenschlichen Gesetze verantwortlich ist, recht. Und all die anderen tragischen Fälle von Abschiebungen, zerrissenen Familien, in-die-Gosse-stoßen von ohnehin armen Flüchtlingen etc.? Na gut, […]

au weh!

Samstag, den 4. August 2007

Samstag Morgen. Zwei Zeitungen. In der einen steht: eine Mutter und ihre Tochter wurden zu zwei Monaten bedingt verurteilt, weil sie ihren Mann/Vater dem Zugriff der Fremdenpolizei entzogen hätten – zu deutsch, weil sie ihn nicht verpfiffen haben. Das Innenministerium hätte den dabei angewendeten Paragraphen 115 des Fremdengesetzes damit verteidigt, es würde signlalisieren, dass es […]

Frischmuth: Die Schrift des Freundes

Montag, den 3. April 2006

Dieses Buch verzaubert. Eine Liebesgeschichte, wunderschön und manchmal ein bisschen mystisch. Aber nicht nur das. Es ist auch eine Geschichte über die Begegnung mit einer anderen Kultur, die der Aleviten, und spielt doch mitten in Wien. Und es behandelt die Frage nach dem, was mit unserer Arbeit gemacht wird, und ob wir dafür mitverantwortlich sind. […]