Archiv der Kategorie ‘Verschiedenes‘

rudolf mittelmann: Im Auftrag der Chefin

Samstag, den 10. Oktober 2015

Mein zuletzt herausgekommener Roman heißt nun „Im Auftrag der Chefin„, der Arbeitstitel war „Der Mann im Wald“. Das erste Machwerk aus meiner „Feder“ ohne Happy End: Es ist eine finstere Geschichte, wenn es auch abenteuerhaft und lustig anfängt, mit allerlei Liebesverwirrungen und viel Wald. Natürlich. Aber dann bröckelt die schöne Welt so langsam ein, und […]

Buch veröffentlichen für lau

Donnerstag, den 26. Februar 2015

Im Januar habe ich einen Roman geschrieben, einen Thriller (nicht nur) für Jugendliche. Den will ich jetzt als gedrucktes Buch veröffentlichen, ohne was dazu zu zahlen, das geht seit kurzer Zeit bei Amazon Create-Space. Und als eBook auch, über die Kindle-Schiene (Kindle-Direct-Publishing). In der Werbung klingt das so, als sei das ganz leicht und in […]

Arkadi und Boris Strugatzki: Werkausgabe bei Heyne Band 3

Samstag, den 22. Februar 2014

Wenn ich nicht eBook lese, dann lese ich meist in der sehr umfangreichen Werkausgabe von Heyne der gesammelten Strugatzki-Bücher weiter. Bisher habe ich 6 Bände dieser Werkausgabe, jeder davon enthält gleich etliche der Romane und Erzählungen der Brüder Strugatzki. Dazu umfangreiche Listen der von den Schriftstellern verwendeten Zitate, und vor allem: Ein ausführliches Nachwort von […]

Martin Suter: Allmen und die Dahlien

Freitag, den 21. Februar 2014

Im Spätherbst, irgendwann, hab ich den letzten Allmen-Suter-Krimi gelesen. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, war die Allmen-Serie ja als Krimi-Parodie angekündigt, aber eigentlich verstehe ich nicht, was da die Parodie sein soll. Auch der dritte Band, mit den „Dahlien“ (es geht um ein Gemälde), ist wieder ein richtig guter Krimi, mit viel Milieu, […]

Lektüre: eBooks Kurzbewertungen

Donnerstag, den 20. Februar 2014

Seit einiger Zeit lese ich wieder mehr, und zwar lässt sich das genau festmachen, seit Weihnachten 2012 nämlich haben wir ein Kindle Touch Paperwhite, und damit kann ich auch spät abends bei schlechtem Licht oder ohne Licht wunderbar und ohne Anstrengung lesen. Auch auf dem iPad kann ich sehr gut lesen, jedenfalls weit besser als […]

Bruckner 4 Jazz

Sonntag, den 30. September 2012

Schön doppeldeutig, der Titel des Konzertes am 26. September im Linzer Brucknerhaus, sogar im Großen Saal. Die altbewährte „Bigband“, wenn man das so nennen kann, die sich derzeit „Mühlbachers USW.“ nennt, und uns bisher aus unerfindlichen Gründen entgangen ist, gab ein monumentales, modernes Jazzkonzert. Und das bestand im Wesentlichen aus einem Stück, einer teils Freejazz-, […]

Klassische Klangwolke

Samstag, den 29. September 2012

Bei der Linzer Klassischen Klangwolke wurde diesmal die dritte Sinfonie von Mahler in den Donaupark übertragen. Irgendwie ist mir dieses opulente Musikstück bisher entgangen. Die ersten drei Sätze haben mich sehr ergriffen, tief, gewaltig, dunkel, manchmal bedrückend, manchmal triumphal, alles da. Nachher gab es noch eine extrem finster dreinschauende Alt-Solistin und zwei Chöre, auf diese […]

Schreibwut

Dienstag, den 14. Februar 2012

Hier gab es lange nichts Neues. Der Grund ist einfach: Mich hat mal wieder die Schreibwut gepackt. Nachdem ich nach Weihnachten das Buch „Der Koch“ von Martin Suter angefangen hatte, bekam ich eine heftige Erkältung mit Fieber. In dieser Nacht träumte ich halb, halb fantasierte ich vor mich hin. Am nächsten Morgen dachte ich, es […]

Michel Houllebecq: Karte und Gebiet (2)

Donnerstag, den 1. Dezember 2011

Nachdem mich im ersten Teil des Buches schon die Themen Großformatfotographie und Michelin-Karten begeistert hatten, kommen im zweiten Teil noch weitere für mich sehr interessante Themen zur Sprache. Weit interessanter, als die bisherigen seiner Bücher, denn die Touristikbranche oder die Teilchenphysik kann ich höchstens erdulden, und natürlich sind alle diese Bereiche im Grunde auch nicht […]

Donauminiaturen, auch als eBook

Montag, den 28. November 2011

Seit 25.10.2011 ist mein Buch als Printversion zu haben, kurz danach in den meisten online-Shops für e-Books für praktisch alle elektronischen Reader erschienen. Nach einiger Wartezeit kam es dann am 20.11.2011 auch in den Apple iBookstore, sowohl in den deutschen als auch den österreichischen. Spät aber doch. Links auf der Buchseite Donauminiaturen.