Suchen

Mein Kochstil

Angelika am 28. Januar, 2008

Kochen ist für mich …

  • eine künstlerische, intuitive und kreative Tätigkeit

    Ich habe so gut wie nie alle Zutaten parat, um ein bestimmtes Rezept zu kochen. Daher improvisiere ich oft, mit wohlschmeckenden, manchmal erstaunlichen Ergebnissen. Oft lese ich bis zu fünf Kochbücher, um danach mein eigenes Rezept zu komponieren.
  • eine Management-Aufgabe

    Man muss den ganzen Zubereitungsprozess im Kopf haben und sehr flexibel sein, um alle notwendigen Änderungen und möglichen Katastrophen, wenn man in kritischen Zubereitungsphasen gestört wird, sicher bewältigen zu können.
  • eine lehrreiche Beschäftigung

    Es ist ein Beitrag zum Verständnis zwischen Völkern, wenn man Rezepte von Leuten aus der ganzen Welt so authentisch wie möglich nachkocht. Ich lese Kochbücher, wenn ich sie bekomme, von der ersten bis zur letzten Seite wie Romane. Besonders genau lese ich sie, wenn sie von Leuten geschrieben wurden, die aus der Gegend stammen.
  • eine entspannende Tätigkeit

    Kochen unterscheidet sich sehr von der Arbeit in meinem Job. Man benötigt alle seine fünf Sinne (schmecken, fühlen, sehen, hören), um zum erwünschten Ergebnis zu kommen.